Dienstag, 19. März 2013

[NOTD] Zauberhafter Nagellack aus Oz?!

Und damit euch ja net langweilig wird auf meinem Blog, hau ich noch gleich den nächsten Post raus.
Als DM Opfer hab ich es mir nämlich letztens nicht nehmen lassen, den goldenen Crackling Lack von Essence aus der "Oz the Great and Powerful" LE einzupacken. (Ich hab keinen Haul Post darüber gemacht, weil für 2 Nagellacke lohnt sich das nicht ^^)

Vor ein paar Tagen war es dann so weit, ich habe den Lack ausprobiert.
Hier seht ihr das Ergebnis:


Wie ihr seht, ist es zwar recht gut aber irgendwie hat es meine Erwartungen überhaupt nicht getroffen. Hier folgt noch ein Detailbild, bevor ich euch meine Kritikpunkte nenne.


So, dann beginnen wir mal. Als Untergrundlack habe ich das Standard-Schwarz von P2 benutzt. Eigentlich ein sehr schönes und zuverlässiges Schwarz, schon seit Jahren mein absoluter Favorit.
In Kombination mit dem Essence Lack (Farbe 01 Master of Illusion übrigens) wird aber irgendwie was seltsames draus. Auf dem Ringfingernagel könnt ihr nämlich zwei helle Stellen entdecken - da hat der Essence Lack beim "Cracken", also beim Zusammenziehen, den schwarzen Lack mitgezogen. Bah, doof. Meinen Naturnagel sollte man da eigentlich nicht durchsehen...

Außerdem finde ich bricht dieser Nagellack nicht so schön auf wie mein schwarzer Crackling Top Coat (z. B. hier: Klick! oder hier: Klick!). Mir fehlt das filigrane - möglicherweise ist das aufgrund der Glitzerpartikel aber einfach nicht besser zu lösen gewesen.
Auf dem Zeigefinger habe ich dementsprechend weniger Lack verwendet - aber da sieht man dann gar nichts mehr vom Crackling, sondern nur noch Glitzer. An den anderen Fingern bricht es nur grob auf.

Zum Auftrag ist zu sagen: Verdammt ist der Lack flüssig! Nehmt wenig, streicht lieber zweimal drüber, sonst habt ihr die Soße überall hängen.
Die Trocknungszeit ist durchschnittlich, die Haltbarkeit mangelhaft. Bereits nach ein paar Stunden war mir die Ecke am Zeigefinger abgesplittert, nach 2 Tagen hab ich den Lack frustriert wieder entfernt, weil ich überall Tipwear hatte.

Wie bei mir aber üblich, bekommt auch dieser Lack noch eine zweite Chance. Diesmal mit einem anderen Unterlack (obwohl meiner Meinung nach nichts anderes zu Gold passt als schwarz...), und dann werden wir mal sehen, ob er sich doch noch bewähren kann :)

Wie gefällt er euch? Habt ihr ihn euch auch geholt?
Welchen Unterlack könnt ihr mir empfehlen? Vielleicht ein dekadentes rot? Oder lieber ein frühlingshafter Pastellton?

1 Kommentar:

  1. also ich persönlich finde den lack schöner als die anderen crackling lacke XD gut, dsas mit dem zusammenziehen passiert mir auch, aber eigtl nur, wenn ich den unterlack nicht lange genug trocknen lasse :D

    haha, das mit den steinen mache ich auch. bist du auch als kind so von stein zu stein gehüpft?XD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...