Donnerstag, 8. November 2012

[Box] Neu bei mir: Brandnooz Box

Das erste Mal bekam ich heute die Brandnooz Box. Das erste Mal und dann gleich das: Im Vorfeld musste ich meine Lieferadresse ändern und so anpassen, dass ich die Box auf jeden Fall rechzeitig annehmen kann - denn es handelt sich um die Cool Box. Eine gekühlte Box. "Oh je, ich hab doch eine leichte Laktose Intoleranz" (Anfangsstadium) war mein erster Gedanke. Mein zweiter Gedanke war "Ob das gut geht?"

Nun ja, so richtig gut ging es nicht. Ich habe die Lieferadresse auf meine Arbeit geändert (nun darf ich nicht vergessen, die Lieferadresse wieder zurück zu ändern), und den Liefertermin so ausgesucht, dass ich an dem Tag auch wirklich in der Arbeit bin.

Gestern sollte sie geliefert werden. Also habe ich die Damen in der Poststelle wild gemacht, sie sollten sofort anrufen, wenn die Box da ist. Nun ja - wann kam die Box an? 16:30, als die Poststelle schon geschlossen war, und 30 min vor meinem Feierabend. Also habe ich mein Paket erst heute morgen erhalten.
Schade finde ich, dass Hermes das Paket um 08:30 Uhr in den Lieferwagen geladen hat und das Paket somit ganze 8 Stunden im (im schlimmsten Fall beheizten!) Lieferwagen rumgefahren wurde. Vielleicht hätte man einfach DHL Express vor 12 Uhr auswählen sollen? Ich weiß, dieser Versand ist teuer... Aber es sind nun mal leicht verderbliche Waren.

Der nächste Kritikpunkt: Es war der Name meiner Firma auf dem Adressetikett nicht angegeben. Ganz toll. Wofür habe ich den ganzen Summs mit Firma, Abteilung, Gebäude, Stockwerk usw. angegeben, wenn sie es einfach nicht auf den Adressaufkleber drauf drucken? Es war reines Glück, dass das Paket ankam!

Schön wäre auch gewesen, den Abonnenten die Wahl zu lassen: Coolbox oder normale Box (die dann meinetwegen nur mit Standardprodukten bepackt ist). Das ist aber wahrscheinlich logistisch nicht möglich.

So, jetzt kommen wir aber mal zur Box selber. An Deko oder hübscher Verpackung wurde komplett gespart, statt dessen wurde die Box mit Aluminium-Luftplosterfolie ausgekleidet und mit 3 Gel-Kühlkissen bestückt. Die waren bei mir alle oben drauf und auf eine Seite gerutscht - blöd. Wäre besser gewesen man hätte sie zwischen die einzelnen Produkte geklemmt. Die Sachen waren dementsprechend auch nicht mehr kühl, eher auf Zimmertemperatur.

Obenauf lag noch ein Zettel: Deine Coolbox wurde am 06.12.2012 gepackt. (…) sind die Produkte in der Coolbox haltbar bis einschließlich 08.11.2012. (…) Hm, heißt das ich muss alle Produkte heute noch konsumieren? Oh das wäre ein hartes Stück Arbeit. Oder gelten die MHDs auf den Produkten selber noch? Ich denke, ich werde mich auf eigene Gefahr an die MHDs auf den Produkten halten. Eine genauere Info wäre da nicht verkehrt.

Nun endlich zum wichtigsten Teil. Zu den Produkten:


In der Box sind:
  • Homann Auf’s Brot Frühausteher (Mango Chili) 
  • Homann Auf’s Brot Langschläfer (Tomate Basilikum) 
  • Homann Schlemmerfisch „Lachsfilet in pikanter Honig-Dill-Senf-Sauce“ (Jackpot! Die andren zwei Sorten hätten mich gar nicht gereizt) 
  • Galbani Mascarpone 
  • Lätta & luftig Margarine 
  • Knack & Back Flammkuchenteig 
  • Le Brin (Weichkäse – den hat man deutlich gerochen xD) 
  • Buddy Guard (Powefrüchte Saft) 
  • Milram Kefir Drink Kirsche 
  • Milram Kefir Drink Erdbeere (uuuuaaaah was mach ich denn damit bloß? Ich hab als Kind unangenehme Bekanntschaft mit dem schleimigen Wasserkefir gemacht und verabscheue Kefir seitdem) 
  • Almette Hüttenaufstrich Paprika-Lauch (Mist, ich hätte lieber Marktgemüse gehabt) 
  • Almette Heimisches Obst Erdbeere 
Die Box ist also randvoll! Preislich liegt die Box bei 21,68 € - bezahlt habe ich 9,99 €. Das hätte sich also schon mal gelohnt.

Aber hat sich die Box auch sonst für mich gelohnt?
Darauf hab ich keine eindeutige Antwort. Von den Sachen die mir geschickt wurden kenne ich nichts, und so gekauft im Laden hätte ich wahrscheinlich allerhöchstens den Le Brin. Ganz furchtbar finde ich bisher den Kefir-Drink, aber das liegt nicht am Geschmack, sondern einfach an Horrorszenarien aus der Kindheit. Ich seh es noch genau vor mir, das widerliche Ding in der Wasserkaraffe, mit Zitrone und dass ich immer ein ganzes Glas von diesem dickflüssigen, süßlich-zitronigem Zeug trinken musste. Mama – du bist Schuld :-P Ich weiß nicht ob ich mich dazu durchringen kann die beiden Milram Getränke zu trinken…
Den Rest werde ich sicher mal übers Wochenende testen.

Im Bezug auf meine Laktoseintoleranz – soweit ich das auf den ersten Blick sehen konnte, ist alles bis auf Buddy Guard und den Flammkuchenteig mit Milch. Zum Glück beschränkt sich meine Intoleranz momentan auf den Konsum von purer Milch – sämtliche Milchprodukte kann ich noch konsumieren (also Joghurt, Käse, Quark, usw…) Auch hier könnte der Milram Drink wieder problematisch werden – aber ich glaube einen Schluck davon werde ich doch mal probieren. Blöd für alle die eine stärkere Laktoseintoleranz haben.

Werd ich mir die Box nochmal holen?
Nun, da es ein Abo ist, stellt sich eher die Frage, ob ich das Abo kündige. Das werde ich vorerst nicht tun. Die Coolbox ist wohl eher nichts für mich, da sie zu milchlastig ist, und der Versand ein bisschen – nun ja, nennen wir es mal holprig war, aber die normale Brandnoozbox intressiert mich weiterhin brennend! Ich hoffe die Coolbox bleibt eine einmalige Sache, oder eine Sache die man mal ab und zu ohne Abo ordern kann (wie z. B. bei Glossybox die Glossybox Eco).

Und wie gefällt sie euch? Wäre sie was für euch?
Die Produkte werde ich übers Wochenende testen, und sie euch dann nochmal genauer zeigen :)

Offtopic: Falls es jemanden interessiert: Ich habe die „weit verbreitete“ Form der Laktoseintoleranz, die, bei der der Darm einfach irgendwann immer weniger bis gar keine Laktaseenzyme mehr produziert. Anders meine Mutter: Sie hat die Laktoseintoleranz durch einen Gendefekt, ihr Körper kann seit ihrer Geburt keinerlei Laktaseenzyme produzieren. Normale Menschen (in unseren Breitengraden, Asiaten z. B. vertragen zum Großteil keine Milch) können so ab ca. 60 Jahren Probleme mit Milch bekommen. Ich bin halt einfach früher dran. Laktase war ursprünglich nur dafür gedacht, die Laktose in der Muttermilch aufzuspalten – logisch, dass wir das nicht bis ins hohe Alter brauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...