Dienstag, 9. Oktober 2012

[Shopping] Nene immer noch im Shoppingwahn - Teil 2 Yankee Candle

Gestern hab ich ja schon von dem wundervollen Lush-Shop in Augsburg berichtet.
Heute mache ich weiter mit dem Yankee Candle Shop :D

Yankee Candle.
Um da ausführlicher mitreden zu können muss ich ein bisschen weiter ausholen. Bis zu meiner Kindheit. Nein, keine Angst, ihr müsst nicht weg laufen, ich fasse mich kurz. Und zwar wohnte ich damals in Egling, direkt gegenüber vom Wachshof. Dort gab es und gibt es immer noch so viele Kerzen, wie ich in keinem anderen Laden bisher entdecken konnte. Stellt euch einfach 10 Yankee Candle Läden vor, dann habt ihr die ungefähr die Hälfte des Wachshofes. Im Winter gibt es dort immer Glühwein, eine Krippe, Adventskränze, und und und… man kann sich sogar Kerzen nach seinen Wünschen machen lassen.

Dort hab ich im frühen Alter von 10 Jahren also schon Duftkerzen und Tarts und sämtliche andere Spielereien in der Art kennen gelernt, und bin seither ein eingefleischter Fan von Colony und Colonial Duftkerzen. Colonial ist etwas exotischer, mit Duftkreationen wie Blaubeer Muffin oder französischer Lavendel, wohingegen Colony ein Faible für Blumen- und Weihnachtsdüfte zu haben scheint. Sie duften wunderbar, nicht so intensiv dass man das Zimmer verlassen muss, und nicht so leicht dass man dreimal schnuppern muss um etwas zu riechen. Zudem riechen sie absolut natürlich.

Mit diesem Hintergrundwissen bin ich also das erste Mal zu Yankee Candle marschiert, um zu wissen ob die „wirklich was können“ oder ob es einfach nur eine Modeerscheinung ist.

Was soll ich sagen… Die Halloweendüfte von Yankee Candle sind toll! Der Rest… Oh mann, das ist wie Kindern sagen dass es keinen Weihnachtsmann gibt: Ich find Yankee Candle richtig schlecht. Die Sachen duften alle furchtbar intensiv, dass sogar ich Probleme bekomme. Und noch dazu riechen nahezu alle Blumendüfte widerlich! Sie duften künstlich und nicht im Entferntesten wie die Blumen die ich in der freien Natur finde – sondern eher so wie richtig schlechte billige Duschgele. Die Weihnachtsdüfte haben viel Moschus und andere herbe Gerüche dabei, die für mich nichts mit Weihnachten zu tun haben. Einzig Sparkling Cinnamon und Sanderwood Vanilla kamen für mich in Frage.

Ich habe dennoch ein paar Sachen mitgenommen, denn ich möchte mich nicht einfach nur auf meine Nase zu einem punktuellen Zeitpunkt verlassen, sondern weiter testen. Die Cinnamon Tart beduftet nun schon den dritten Tag hintereinander meine Wohnung. Abgesehen davon dass sie richtig lange hält bin ich enttäuscht – wenn ich abends heim komme rieche ich fast nichts mehr von dem Zimt.

Nun möchte ich darauf aber nicht weiter herumreiten, sondern euch noch von meinem Shopping Erlebnis berichten. Ich hab ja Geschenke für 2 liebe Mädels gesucht, und für beide auch bei Yankee Candles was gefunden. Und als ich da stand, mit dem Körbchen und den Sachen drin, wurde ich doch tatsächlich von der Verkäuferin überredet, Stempel zu sammeln, die es bei 15 Euro Einkaufswert gibt – und zu den Yankee Candle Veranstaltungen eingeladen zu werden. Nun ja, mir fehlten nur 3 Euro und ich hatte so eine entzückende runtergesetzte Kürbishexe gesehen, die gleichzeitig als Kerzenhalter für die Votivkerzen dienen könnte… Ach natürlich hab ich die Hexe mitgenommen, die war ja auch noch um 50% reduziert (wie alle anderen Halloween und Weihnachtssachen übrigens auch – ein nicht unbedeutender Grund warum ich Kerzen überhaupt mitgenommen hab xD)

Na mal sehen ob Yankee Candle mich noch überzeugen kann oder nicht. Das Standardsortiment ist schon mal durchgefallen – mal sehen wie die Sondereditionen sich entwickeln!

Ich fragte die nette Dame übrigens, ob sie mir die Kerzen einpacken könne – in Geschenkpapier xD Natürlich konnte sie, und so standen wir da noch 20 Minuten ratschend über Gott und die Welt, sie packte die Kerzchen für meine Freundinnen ein, und ich schaute zu lernte Geschenke einpacken :)

Was sagt ihr zu Yankee Candles? Lassen sie euer Herz höher schlagen oder nerven sie euch nur?

Im nächsten Teil komm ich dann übrigens zu Kiko – und zu einem weiteren ausführlichen Fingernagelpost :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...