Freitag, 21. September 2012

[Test] Meine neuester Nagellack

Ich hab ja schon vor ein paar Tagen angekündigt dass ich mal meine neuen Lacke präsentieren möchte.
Gestern Abend war es dann so weit, ich hab mir alle bisher unbenutzten Lacke aus meinem Regal genommen und vor mir aufgebaut. Meine Idee war, jeden Nagel in einer anderen Farbe zu lackieren, um Auftrag, Trocknungszeit und Endergebnis festhalten zu können.
Tja blöd. Ich hab 10 Finger. Und es standen 13 Nagellacke vor mir.
Also musste ich aussortieren - und das ganze in ein paar Tagen nochmal wiederholen.


Teil 1.
Folgender Nagellack:
  • Daumen: Manhattan Quick Dry 81C
  • Zeigefinger: Rival de Loop - Harald Glööckler LE glitter coral
  • Mittelfinger: Manhattan Modepilot LE 09M Roppongi
  • Ringfinger: Manhattan Modepilot LE 10M Soho
  • kleiner Finger: Max Factor schwarz-multiglitzer oder silber? (leider keine genauere Bezeichnung drauf)
Das Auftragen:
Hat bei allen Lacken super geklappt, mit Ausnahme des Manhattan. Der ist sehr flüssig und schmierig, entweder muss ich mehr üben oder mir was anderes einfallen lassen... Die Farben sind alle fantastisch, und decken relativ gut, besonders gefallen hat mir Roppongi. Der war sofort super und den hab ich nun auf allen Nägeln ;) Zwei Schichten brauchte ich bei Manhattan grün, Glööckler, Manhattan Soho und Max Factor. Die Pinsel waren okay, bei Max Factor leider ein bisschen unhandlich, da sehr breit. 
Das Trocknen:
Jeder Nagellack war fix trocken. Am längsten brauchte der Roppongi von Manhattan und der Glitter Coral vom Herrn Glööckler. Der grüne Manhattan war mir etwas zu fix, daher wurde es nicht so toll wie gewünscht.
Das Entfernen:
Problemlos. Leichte Glitzerrückstände gabs bei Roppongi, Glööckler und Max Factor, aber alles durchaus vertretbar.


Teil 2.
Folgender Nagellack:

  • Daumen: Manhattan Quick Dry 67S
  • Zeigefinger: Rival de Loop Nr. 47
  • Mittelfinger. Catrice 360 Raspberry Fields Forever
  • Ringfinger: Artdeco Dita von Teese LE Nr. 25
  • kleiner Finger: Hollywood Nails Thermo Lack (keine weitere Bezeichnung)

Das Auftragen:
Hat auch hier wunderbar geklappt. Der violette Manhattan Nagellack war deutlich besser zu verteilen als der grüne bei der anderen Hand - warum auch immer. Besonders heraus gestochen sind der Rival de Loop und der Catrice Nagellack - ich brauchte keine zweite Schicht, sie waren sofort perfekt. Eine zweite Schicht gab ich dem Artdeco Lack und dem Hollywood Lack, der Manhattan bekam nur eine ganz dünne zweite Schicht.
Das Trocknen: 
Auch bei diesen Lacken hat das Trocknen sehr gut geklappt. Am längsten brauchte der Rival de Loop Lack. Der violette Manhattan Nagellack hat leider Blasen geworfen - irgendwie stehen diese Quick Dry Lacke und ich auf Kriegsfuß. Am schnellsten war der Hollywood Thermo Lack.
Das Entfernen:
Es war nicht anders zu erwarten: Die beiden rötlichen Lacke haben alles drumherum auch rot gefärbt. Ich musste ein bisschen länger schrubben, bis ich alles weg hatte. Der Thermolack war auch hartnäckig - bzw das Glitzer darin.

Der Thermolack im speziellen:
Ich war ja soooo gespannt was dieser Thermolack kann. Leider bin ich enttäuscht. Er kann nix, bzw. nicht viel. Ich hab ihn ertauscht, und wusste daher dass er nur "heller" wird. Nun ja, ich hab meinen Finger unter kaltes Wasser gehalten, bis er weh tat, es trat keine Veränderung ein. Dann unter heißes Wasser bis ich es nicht mehr aushalten konnte: keine Veränderung.
Daraufhin habe ich ihn auf den roten Artdeco Lack gepinselt. Und endlich: Bei heißem Wasser wird er tatsächlich etwas heller, sodass man mehr vom roten Lack sah.
Ich hab es versucht zu fotografieren - es hat nicht geklappt. Die Veränderung ist so minimal... Ich geb aber noch nicht auf, ich probiere es weiter mit unterschiedlichen "Unterlacken" und verschiedenen Schichten - von dünn bis super dick. Am krassesten sollte es wohl auf schwarzem oder auf weißem Nagellack auffallen - in diesem Sinne - stay tuned!

Welcher gefällt euch denn bisher am Besten? Mir eindeutig der Roppongi <3

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...